30.05.2017

Ölwehreinsatz in Bergedorf

Am Sonntag, den 28.05. kam es im Schleusengraben in Bergedorf zu einer Gewässerverunreinigung. Auf einer Länge von mehreren Hundert Metern lag ein Ölfilm auf dem Wasser.

Um die Gefahr einzudämmen, wurden um 15:30 Uhr zunächst die Technischen Berater Ölschaden des OV Hamburg-Mitte durch die Behörde für Umwelt und Energie angefordert. Vor Ort machten Sie sich zusammen mit Mitarbeitern einer privaten Ölbeseitigungsfirma und den Behördenvertretern ein Bild von der Lage. Nach einer kurzen Besprechung wurde entschieden, Absorberölsperren und Vliestücher auszubringen, um den Ölfilm damit aufzunehmen.

Gegen 18:00 Uhr wurden Helferinnen und Helfer aus den Ortsverbänden Bergedorf und Mitte alarmiert. Bereits nach kurzer Zeit waren diese vor Ort und wurden in die Lage eingewiesen. Gesichert mit Rettungswesten konnten die Helferinnen und Helfer die Absorberölsperren ausbringen und in Ufernähe befestigen. Anschließend wurden die Vliestücher zwischen Ufer und Ölsperre ausgelegt, um das Öl aufzusaugen. Das restliche Öl außerhalb der Sperre wird durch die vorbeifahrenden Boote automatisch gegen die Absorbersölsperre gedrückt und von dieser dann aufgesaugt.

Um 20:30 Uhr waren alle Maßnahmen beendet und die Helferinnen und Helfer konnten den Heimweg antreten.

Eingesetzte Kräfte:
OV Hamburg Mitte1/5/2/8
OV Hamburg Bergedorf1/2/5/9
Eingesetzte Fahrzeuge:
OV Hamburg MitteMTW Zugtrupp
 MzKW
 WLF
OV Hamburg BergedorfGKW 1

 

Quelle: https://www.thw-hamburg-mitte.de

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: